Eine arktische Lesung: Wo die Dunkelheit beginnt

Veranstalter: Kramer-Scheune Zur Veranstalter-Website

Zusätzliche Informationen

Eine Reise, ein Roman und beeindruckende Fotos der bedrohten Welt Spitzbergens Stefanie Baumm und ihre Kieler Kommissare Armin Stahl und Birger Harms sind vielen Lesern bekannt, genauso wie ihr Pseudonym Alex Berg mit der inzwischen international erfolgreichen Valerie-Weymann-Reihe. Nun hat die Autorin zusammen mit ihrem Mann Andreas neue Wege eingeschlagen. Nach einer Reise in die arktische Welt Spitzbergens legt das Autorenpaar unter dem Namen Ava Sandström mit „Wo die Dunkelheit“ beginnt einen Roman vor, der von einem Ort der Welt erzählt, der nicht ganz alltäglich ist. Die lebensfeindliche Umgebung Spitzbergens und die Abgeschiedenheit in der arktischen Welt schaffen Konstellationen und Beziehungen unter den dort lebenden Menschen, die anderenorts vielleicht nicht entstanden wären.

Die Autoren legen dabei Wert auf eine in unserer schnelllebigen Zeit nicht mehr selbstverständliche Erzähltradition und lassen die Inselgruppe im Nordpolarmeer mit ihren Besonderheiten ebenso Protagonist werden wie die handelnden Personen. Die Lesung wird mit beeindruckenden Fotos auf der Großbildleinwand begleitet.

Karten gibt ́s für nur 12 Euro unter info@kramer-scheune.de, abends im Heinkenborsteler Weg 9 oder im Restaurant „Dionysos“.

 

Datum und Zeit

2. Dezember 2022     19:00 - 21:45

 

Ort

Kramer-Scheune
       Heinkenborstelerweg 8, Nortorf, 24589
 

Veranstaltungskategorie

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Lesung